Blickpunkt Deutschland

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

01.02.2020 | 01:00 Uhr

Deutsche Piloten warnen vor Flugzeugzusammenstößen: Frage der Zeit

Osnabrück (ots) - Deutsche Piloten warnen vor Flugzeugzusammenstößen: Frage der
Zeit

Präsident der Gewerkschaft Cockpit fordert bessere Luftraumüberwachung

Osnabrück. Die deutschen Piloten warnen vor Zusammenstößen zwischen Passagier-
und Kleinflugzeugen über Deutschland. Die Gefahr wachse. Gegenüber der "Neuen
Osnabrücker Zeitung" (NOZ) erklärte Cockpit-Präsident Markus Wahl: "Wir
beobachten jedes Jahr eine Handvoll Fälle, bei denen sich große
Verkehrsflugzeuge und kleinere Maschinen oder Segelflugzeuge nur durch Glück
verfehlt haben. Es ist eine Frage der Zeit, bis es zu einem Zusammenstoß kommt."

Der Berufsverband fordert, dass Verkehrsflugzeuge in Deutschland grundsätzlich
nur im besonders stark überwachten Luftraum D unterwegs sind. Mindestens müsse
aber in Bereichen, in denen auch Privatflieger unterwegs sind, gelten, dass alle
Flugzeuge auf dem Radar erfasst und Piloten per Funk erreichbar sind. "Das
Risiko wäre vermeidbar", so Wahl. Cockpit kritisiert zudem, dass das Meldewesen
für gefährliche Zwischenfälle nicht alle relevanten Fälle erfasse.
Beinahe-Zusammenstöße würden von unterschiedlichen Stellen oder auch gar nicht
erfasst. "Es gibt eine hohe Dunkelziffer", erklärte Wahl.

Pressekontakt:

Neue Osnabrücker Zeitung
Redaktion

Telefon: +49(0)541/310 207

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/58964/4508346
OTS: Neue Osnabrücker Zeitung

Original-Content von: Neue Osnabrücker Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.